Senkrecht stürzen massive Wände hinab ins Nichts, klammern sich verschrobene Felsnadeln an schräges Geröll, bohren sich schmale Rinnen in wuchtiges Gestein.

Klettern ist Kopfsache, ein Kraftakt für Herz, Hirn und Muskeln. Etwas für Grenzgänger. Jeder Schritt muss sitzen, und mit jedem Meter gilt es, nicht nur ein Hindernis, sondern auch sich selbst zu überwinden, in unbekanntes Reich vorzudringen, über sich selbst hinauszuwachsen. Mit dem mächtigen Gestein verschmolzen, hoch oben, fast jenseits der Natur, tritt die eigene Natur in den Vordergrund: eisern ist sie und willensstark, wie der Felsen selbst.

  • Sicherheit ist beim Klettern das oberste Prinzip. Klettertouren mit Bergführer bringen zu den beeindruckendsten Plätzen und garantieren sichere und schöne Bergerlebnisse.
  • Fast direkt vor der Haustüre harren Schlern, Plattkofel und Rosengarten ihren mutigen Bezwingern (Klettersteige).
  • Alpinschulen bieten das ganze Jahr über ein vielfältiges Programm für Einsteiger und Profis: Klettersteigtouren, Kletterkurse und Gletschertouren, im Winter auch Skitouren.