Wir schreiben Geschichten

Diese Familiengeschichte ist eine Beziehungsgeschichte zwischen Bergen und Menschen, das ICARO ein Ort der Begegnung, der Energie, der Kraft – und Teil der Jahrmillionen alten Dolomiten.
„Wie Ikarus fliegst du“, haben Gäste dem einstigen Wirt des ICARO zugerufen, als er im Winter über eine selbstgebaute Schanze sprang. Der Name inspirierte ihn und er beschloss kurzerhand, sein Almgasthaus „Ikarus“ zu taufen – was sich im Zuge der Italianisierung in „Icaro“ verwandelte. Damit begann im fernen Jahr 1936 die Geschichte und schrieb sich über die Jahrzehnte fort: Vom kleinen Almgasthaus und Zufluchtsort für Bergwanderer*innen unter der Führung von Oma Berta entwickelte sich das Haus mit Irmgard und Walter weiter und formte sich mit Angelika zum inspirierenden Haus, das es heute ist. Die Atmosphäre und Ästhetik als Kraftplatz und Rückzugsort bewahrte sich das ICARO und schreibt beständig neue Geschichten.